Events
Jugendevent Weimar 16.-20.5.
15.01.2007 – Autor: ns

Jugendevent der Deutschen Sportjugend 2007 in Weimar, die Deutsche Baseball- und Softballjugend ist dabei.

 

Die Deutsche Sportjugend lädt ein zum großen Schaufenster der Jugendarbeit im Sport. Seid dabei, wenn wir gemeinsam an fünf Tage Weimar in Schwung bringen. Sport, Fun, Action und Party steht beim dsj-Jugendevent im Mittelpunkt.

 

Sport, Spaß, Bewegung Action und gemeinsames Erleben heißt die Devise. Es erwartet Euch in Weimar viel Neues. Kern des Programms bilden die Sportcamps, die Workshops und die Mitmachaktionen auf der Eventmeile. Diese Bereiche unterscheiden sich durch den unterschiedlichen Grad der Intensität, wie sie Euch in Weimar zur Teilnahme motivieren. Neben den sportlich aktiven Angeboten präsentieren wir Euch auch Events, die zum Zuschauen und Genießen einladen. Jeder Abend steht unter einem anderen Stern: Kultur, Sport und Musik. Lasst Euch überraschen und verpasst sie nicht.

 

Die Deutsche Baseball- und Softballjugend veranstaltet ein Baseball-Camp im Rahmen des Jugendevents in Weimar. In unserem Camp können bis zu 30 Jugendliche teilnehmen. Ziel ist es, die Technik zu verbessern und das Spielverständnis zu erhöhen. Baseballgrundwissen ist zur Teilnahme am Camp notwendig. Damit genügend Zeit bleibt, andere Angebote des dsj-Jugendevents wahrzunehmen, findet das Camp hauptsächlich vormittags statt.

 

Am 1. November 2006 war Meldestart für das dsj-Jugendevent Weimar 2007. Bis zum 15.März 2007 könnt Ihr Euch für die große Sportveranstaltung online anmelden. Ob mit dem Verein, in der Sportgruppe oder alleine - Ihr seid alle herzlich in Weimar willkommen.

 

Die Anmeldung für das Baseball-Camp erfolgt über die Deutsche Baseball- und Softballjugend:

 

Kür-Sad Cevik, E-Mail: cevik@baseball-softball.de

 

Weitere Informationen zum dsj-Jugendevent und Anmeldung erfolgt über das Internet: www.dsj-jugendevent.de



1. Baseball Boot Camp
20.10.2006 – Autor: nn

1. Baseball Boot Camp

Am Freitag, den 13.10.2006, begann das erste Baseball Boot Camp überpünktlich, organisiert von Benji Kleiner mit tatkräftiger Unterstützung von Kathy Kepler. Bereits um 9 Uhr waren so gut wie alle angemeldeten Kinder anwesend und umgezogen. Und man konnte in ihren Augen sehen, dass sie neugierig und ungeduldig auf den Beginn warteten.
Das Konzept für das Camp war klar; intensive Förderung der Jugend -und Juniorenspieler in Berlin mit qualifizierten Trainern.
Wer käme da besser in Frage als der Coach der Jugendnationalmannschaft Georg Bull. Aber auch Wilgen Reyes, Coach der Auswahlmannschaft von Berlin / Brandenburg konnte für das Camp gewonnen werden. Ergänzt wurde das Trainergespann mit Alex Szalay, Athlet der erweiterten Nationalmannschaft und Spieler in der 1. Bundesliga, und Steven Wolburg, Best Batter der Deutschen Meisterschaft der Junioren und Spieler der Sluggers in der 2. Bundesliga. Nicht zu vergessen Benji Kleiner, Coach der Berlin Sluggers, Initiator des Camps, ehemaliger und ambitionierter Nationalspieler.
So wurde an den drei Tagen gründlich und ausschöpfend neues gelernt, aber auch altbewährte Trainingsmethoden unter den Argusaugen der Coaches vertieft. Der eine oder andere Teilnehmer war durch die physische und psychische Anstrengung froh, dass das Camp zu ende ging. Für andere hätte das Camp noch Wochen weiter gehen können. Aber durch Äußerungen und Einzelgespräche wurde schnell klar, alle hatten Spaß und Gefallen am Camp, unser vorrangiges Ziel war somit erfüllt.
Insbesondere Georg Bull und Alex Szalay waren erstaunt darüber, wie viele Talente und reife Spieler es doch in Berlin gibt. Sicherlich ist es noch ein weiter Weg, bis wir ein Standard wie in Nord-Rhein-Westfalen oder Ostfalen erreichen, aber wir sollten das Camp als Initialzündung zur verbesserten Zusammenarbeit unter den Vereinen nutzen, um Baseball in Berlin und Brandenburg voranzutreiben. Damit wir endlich mal zeigen können, dass auch die Preußen toughe Ballplayer sein können!

Wir bedanken uns herzlich bei allen Helfern und Sponsoren, insbesondere Benji Kleiner, Kathy Kepler, Norman Vogel, Roman Rossberg, Christian Tretow, Claudia Riecken und Martina Wägner.
Wir freuen uns auf das nächste Camp.

Zwei Bilder gibt es in unserer Galerie.


Bericht vom Kinderfestival
24.08.2006 – Autor: spo

Das Kinderfestival fand dieses Jahr im Reiterstadion des Olympiaparks, von
Donnerstag bis Sonntag, statt. Wir konnten hier wieder Baseball und Softball
mit Batting-Cage und Kleinfeld präsentieren. Es fanden pro Tag drei
T-Ball-Spiele statt mit bis zu 30 Teilnehmern in allen Altersklassen. Die Kinder und
Jugendlichen konnten unter Anleitung unserer Helfer 40 bis 60 Minuten Baseball
spielen. In der übrigen Zeit war unser Batting-Cage aktiv, hier konnte live
der Ball geschlagen werden. Auf dem Feld konnte unter Anleitung geworfen und
gefangen werden, Handschuhe und Bälle wurden von uns verliehen. Vor allem am
Wochenende wurde es auf dem Feld und im Batting-Cage ganz schön eng.
Auf dem Kinderfestival konnten mehrere hundert Kinder und Jugendliche mit
dem Baseballsport in Kontakt gebracht werden. Viele Eltern und Kinder zeigten
konkretes Interesse an Vereinsmitgliedschaften und nahmen unsere Informationen
dankbar an. Das Kinderfestival war auch dank der vielen Helfer aus Berliner
und Brandenburger Vereinen eine erfolgreiche Veranstaltung.
Fotos vom Kinderfestival findet Ihr in der Fotogalerie.
Es gibt sogat einen Beitrag der Berliner Abendschau unter folgendem Link:
http://www.rbb-online.de/_/abendschau/beitrag_jsp/key=rbb_beitrag_mini_4640684.html


Kinderfest im Reiterstadion
01.08.2006 – Autor: joe

Das Kinder-und Jugendfestival vom 17.-20.8. jetzt an anderem Ort: nicht auf dem Maifeld, sondern im benachbarten Reiterstadion (Ecke Passenheimer Straße / Jesse-Owens-Allee).:
Mail der Organissatoren:
"Diese späte Umplanung erschien uns als notwendig, nachdem das Maifeld sich nach der langen Nutzung durch die FIFA als für ein Kinderfestival unbrauchbar erwies und sich nun letztlich herausstellte, dass der Betreiber aufgrund der kurzen Zeit bis zum Veranstaltungsbeginn keine Möglichkeiten sieht, die Fläche mit Rasen bepflanzen. Das Reiterstadion ist ein parkartiges grünes Gelände mit Rasenflächen und vielen, Schatten spendenden Bäumen. Wir sind überzeugt, dass die Attraktivität des Reiterstadions eine so späte Planungsänderung voll rechtfertigt."


Platzeröffnung Rennbahnstraße
08.08.2005 – Autor: joe

Was lange währt, wird endlich gut!
Der TSV Ausbau hat seinen Platz in der Rennbahnstraße fertiggestellt. Es haben im Vorfeld schon einige Spiele dort stattgefunden, die eigentliche Platzeröffnung findet jetzt aber am 13.8. statt. Nachfolgend der Text, um dessen Veröffentlichung unsere Ausbauer (passender Name, was?!) gebeten haben:

"Am 13. August 2005 ist es endlich soweit. Das neue Baseballfeld des TSV Ausbau Berlin e.V. in der Weißenseer Rennbahnstraße, ein Schmuckstück unter den wenigen Baseballplätzen in Berlin, wird eingeweiht. Eröffnet wird der Tag um 10.30 Uhr mit dem Halbfinalspiel der Frauen-Softballmannschaft "Redpeppers" gegen die "Challengers". Die Einweihung des neuen Feldes beginnt ab 13 Uhr, um 14 Uhr ist Spielbeginn des Eröffnungsspiels der "Roadrunners 1" gegen die "United Sharks" aus Berlin-Marzahn/Hellersdorf. Als prominente Gäste begrüßen wir Christine Keil (PDS), Bezirksstadträtin für Jugend, Schule und Sport sowie Vertreter des Landessportbunds, des Baseball- und Softballverbandes Berlin/Brandenburg, der Sportarbeitsgemeinschaft Berlin Nord-Ost und Vertreter unserer Sponsorfirmen. Spannende Spiele und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit anschließender Party erwarten das Publikum.

Alle Base- und SoftballerInnen, Angehörige, Freunde und Neugierige sind herzlich eingeladen, mit uns diesen Tag zu begehen. "


Baseball-Event für Kinder
16.02.2005 – Autor: ns

Internationales Baseball-Event für Kinder aus 20 Nationen

Nach einigen Jahren Pause ist der Deutsche Baseball und Softball Verband 2005 mit fünf Kindern und einem Betreuer zum World Children´s Baseball Fair eingeladen.

Die von Sadaharu Oh und Hank Aaron gegründete Veranstaltung, die nun zum 16. Mal stattfindet, ist nicht nur eine Baseballclinic mit hochkarätigen Coaches, sondern sie ist auch kombiniert mit einem Freizeit und Kulturprogramm für die Teilnehmer. Diese werden aus 20 Ländern erwartet.

Die Veranstaltung findet in diesem Jahr in Gunma in Japan vom 28.07. bis zum 05.08.2005 statt. Der Abflugort wird voraussichtlich Frankfurt/M sein. Die Kosten für Hin- und Rückflug, die Transporte in Japan, sowie Verpflegung und Unterkunft werden von WCBF getragen.

Die Teilnehmer haben nur die Kosten für die Anreise zum Abflugort und eine Pauschale von EUR 25 als Kostenbeteiligung für ein Kennenlerntreffen zu zahlen.


Teilnahmeberechtigt sind Mädchen und Jungen, die zwischen dem 29.07.1993 und dem 28.07.1995 geboren sind, d.h. zum o.g. Datum noch zehn oder elf Jahre alt sind.

Die Bewerbung hat über den Lehrwart bzw. Geschäftsstelle des jeweiligen Landesverbandes zu erfolgen. Je Landesverband kann maximal ein Kind gemeldet werden, bei mehr als fünf Anmeldungen werden die Teilnehmer ausgelost.

Ich bitte um komplette Adresse mit Verein und Ansprechpartner im Club (evtl. Trainer).

Anmeldeschluss in der DBV Geschäftsstelle ist der 28.02.2005

Bei Rückfragen bitte die DBV Geschäftsstelle, Herrn Stefan Hoffmann (hoffmann@baseball-softball.de) kontaktieren.


BSVBB bei der Polizei
23.05.2004 – Autor: NS

Bild aus der Rubrik Events
Der Baseball- und Softballverband Berlin/Brandenburg präsentierte sich beim 33. Tag der offenen Tür der Berliner Polizei. Die Veranstalter zählten ca. 28 000 Besucher an der Charlottenburger Chaussee 67 in Ruhleben. 400- 500 Kinder und Jugendliche nutzten die Möglichkeit unseren Sport im Batting Cage zu erleben. Besonders bedanken möchten wir uns bei den Helfern der Oldies und der Pandoras ohne die dieses Event nicht möglich gewesen wäre.


Play Ball! startet in Berlin
04.05.2004 – Autor: CS

Die Play Ball! Liga, eine Initiative innerhalb des Play Ball! Programms, dem offiziellen Nachwuchsprogramm der Major League Baseball (MLB), kommt nach Berlin. Am Donnerstag, den 13. Mai um 16:00 Uhr findet das große bundesweite Play Ball! Saisoneröffnungsevent bei Play Ball! Partner Burger King am Alexanderplatz statt. Neben dem bundesweiten Start markiert die Veranstaltung auch gleichzeitig den offiziellen Start der lokalen Berliner Play Ball! Liga.

Die Play Ball! Liga wird in diesem Jahr in 18 Städten durchgeführt. Über 1000 Kinder in 64 Teams nehmen deutschlandweit an der sechswöchigen Sommerliga teil. In Berlin macht die Liga in dieser Saison zum ersten Mal Station. Sie wird bundesweit von MLB in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Baseball und Softball Verband e.V. (DBV) organisiert und mit den lokal ansässigen Vereinen und Schulen koordiniert. Wie Faris Jumah, verantwortlich für die Koordination der Programme bei der MLB Vertretung in Deutschland, ITMS Sports, bestätigt, wurde in der Vorbereitung sehr gute Arbeit geleistet: „In Berlin finden wir optimale Bedingungen und gute Strukturen vor. Die Stadt eignet sich hervorragend für die Austragung der Play Ball! Liga und das Event wird mit Sicherheit sehr viel Zuspruch finden,“ so Jumah.

Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler kommen aus verschiedenen Berliner Schulen. Die Jugendlichen spielen in vier Mannschaften, die jeweils im Original-Trikot eines MLB-Teams antreten. In Berlin sind dies die Oakland Athletics, die Chicago Cubs, die St. Louis Cardinals und die New York Yankees. Als verantwortlicher Verein übernehmen die Berlin Kangaroos, die Berlin Roosters und die Berlin Challengers die Betreuung der Städteliga vor Ort. Die Vereine stellen unter anderem auch die Trainer.

Nach der Anmeldung werden wöchentlich zwei Begegnungen ausgetragen und die besten Spielerinnen und Spieler werden zum Abschluss in ein sogenanntes „All-Star Team“ gewählt, das dann die Stadt Berlin beim großen Play Ball! Bundesfinale, der Play Ball! World Series vertritt. Auch nach Abschluss des Play Ball! Programms besteht für die Schülerinnen und Schüler bei Interesse die Möglichkeit weiter Baseball zu spielen. Lokale Vereine stehen allen Interessenten offen. Letztes Jahr haben bundesweit über 30% der Play Ball! Liga Teilnehmerinnen und Teilnehmer von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht und sind nach Abschluss der Saison in ihren lokalen Verein eingetreten.

Das Play Ball! Programm, das Major League Baseball in Zusammenarbeit mit dem DBV zur Nachwuchsförderung im Baseball in Deutschland durchführt, beinhaltet drei Elemente. Neben der Play Ball! Liga, die Nachwuchs­baseballern einen Einstieg in den organisierten Spielbetrieb außerhalb der Schule ermöglicht, sind dies das Pitch, Hit & Run Schulprogramm und die Play Ball! Roadshow. Das Pitch, Hit & Run Schulprogramm, das seit 1996 in Deutschland durchgeführt wird, bietet durch die Integration von Baseball in den Sportunterricht eine spielerische Einführung in den Baseballsport. Das Programm wird von den Lehrern an den teilnehmenden Schulen geleitet und kann sowohl in der Halle als auch im Freien angeboten werden. Die Play Ball! Roadshow tourt von Mai bis Juli mit seinen Attraktionen durch zwölf Städte im gesamten Bundesgebiet. Sie besucht vor allem Schulen, aber auch regionale Veranstaltungen und Sportfeste um Alt und Jung, Groß und Klein für die amerikanische Sportart zu begeistern.

Als größte professionelle Baseballorganisation und erfolgreichste Baseball Liga der Welt hat sich Major League Baseball (MLB) ganz der Verbreitung des Baseballsports verschrieben. Die Profiliga besitzt weltweit eine starke Präsenz. Mehr als 50 Fernsehpartner übertragen die Saisonspiele, das All-Star Game und die World Series in 224 Länder. Auf dem Spielfeld kommt mittlerweile mehr als jeder vierte MLB Spieler von außerhalb der Vereinigten Staaten. Ihren Hauptsitz hat die Profiliga in New York, die Europageschäftsstelle sitzt in London. In Deutschland wird MLB durch ITMS Sports, dem Tochterunternehmen der Werbe- und Marketing-Kommunikationsgruppe ITMS Marketing GmbH in Bad Nauheim vertreten. Durch verschiedene Aktivitäten wie MLB TV- Übertragungen, PR, Marketing, Lizenzvergabe und insbesondere sogenannte „Grassroots“ Nachwuchsprogramme entwickelt MLB die Sportart Baseball in Europa stetig weiter. Dabei setzt MLB in Deutschland vor allem auf die Etablierung von Baseball auf der Schul- und Vereinsebene und leistet in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Baseball und Softball Verband e.V. (DBV) seit nunmehr sieben Jahren fundierte Basisarbeit auf diesem Gebiet.

EINLADUNG

Was: Fototermin
Großes nationales Play Ball! Eröffnungsevent

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Play Ball! Liga von Berlin, der sechswöchigen Baseball-Schnupperliga, melden sich offiziell bei Play Ball! Partner Burger King für die Liga an und bekommen ihr Original MLB Trikot und Cap überreicht. Interaktive Spiele, Baseball Card Games und andere Aktivitäten rund um Baseball unterhalten die Kids.

Wann: Donnerstag, 13. Mai, 16:30 Uhr

Wo: Burger King Restaurant, Alexanderplatz, Berlin

Alexanderplatz 8
10178 Berlin

Bitte faxen Sie die beiliegende Fax – Rückantwort bis Montag, 10. Mai zurück.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Birgit Zepf, ITMS Marketing GmbH, (06032) 345 919, oder mobil unter (0173) 159 2757.


Ehrung der Meister 2003
06.12.2003 – Autor: cs

Bild aus der Rubrik Events
Fotos hier clicken

Am Donnerstag, dem 4. Dezember 2003 ehrte der BSV BB die Meister und die besten Einzelleistungen der abgelaufenen Saison. Es fanden sich über 100 Gäste in Marienfelde ein und gaben der Veranstaltung so einen sehr würdigen Rahmen.
Der Präsident des BSV BB, Patrick Nickel, begrüßte die Gäste und führte in die Veranstaltung ein. Die Ehrung der Meister übernahmen dann der Ligadirektor, Andreas Nowak und Christian Sengeleitner. Nachdem zunächst die überregional spielenden Mannschaften gewürdigt wurden, ging es dann in unseren Verbandsbereich.
Aus den einzelnen Ligen wurden folgende Spieler mit Einzelpreisen ausgezeichnet
Jugendliga
Don-Sutton-Award Sören Brennecke (Slu)
Mike-Schmidt-Award Sören Brennecke (Slu)
MVP Cal-Ripken-Jr.-Award Sören Brennecke (Slu)

Juniorenliga
MVP Stan-Musial-Award Jakob Buttgereit (Slu)

Landesliga
Walter-Johnson-Award Nils Hansen (Slu)
Joe-DiMaggio-Award Felix Schwarzbauer (Road)
MVP Willie-Mays-Award Nils Hansen (Slu)

Verbandsliga Softball
Liza-Fernandez-Award (pitching) Katrin Otte (Pepp)
Elizabeth-Martelle-A. (batting) Tina Backhaus (PeeJays)
MVP Joan-Joyce-Award Nadine Busch (Pots)

Verbandsliga Baseball
Sandy-Koufax-Award Frank Bode (Wiz)
Ty-Cobb-Award Rico Feldmann (Straus)
MVP Ted-Williams-Award Sascha Pabst (Kang)

Im Anschluss wurden vom Präsidenten unserer Jugendorganisation, Norbert Spogat, die Mannschaften ausgezeichnet, die nach dem Jugendförderplan am besten abgeschnitten haben. Hierbei werden neben den sportlichen Leistungen, vor allem Aktivitäten an Schulen, Events und ähnliches bewertet. Ferner geht die Anzahl der lizenzierten Übungsleiter in die Wertung ein. Wie schon im letzten Jahr hat der BSVBB für die besten Mannschaften hier Prämien im Gesamtwert von €500 ausgelobt.
Ausgezeichnet wurden die Frohnau Flamingos, die TSV Ausbau Raptors und als bester Verein die NSF Roosters.

Zum Abschluss der Veranstaltung nutzte der Präsident den Rahmen, um verdienstvolle, engagierte Mitstreiter mit den Verbandsehrenabzeichen auszuzeichnen. Für die besonderen Verdienste um die Entwicklung des Baseballs und Softballs in Berlin und Brandenburg wurden mit dem Ehrenabzeichen in Bronze ausgezeichnet
Rainer Wöttke (Flamingos)
Andre Riethmüller (Roadrunners)
Andreas Schmidt (Scoring, Ausbildung und Redakteur „bullpen“)
Joachim Lißner (Umpire und Ausbilder) und
Florian Lautenschläger (Umpire)

Eine besondere Ehre wurde dem Vizepräsidenten zuteil. Zum ersten Mal in der Geschichte des Verbandes wurde ein Mitglied mit dem Ehrenabzeichen in Gold ausgezeichnet. Sichtlich überrascht und geehrt nahm Christian Sengeleitner das Abzeichen entgegen.

Nachdem der offizielle Teil abgeschlossen war, schloss sich noch ein gemütlicher Teil an. Man konnte so im Kreise der Baseball-Gemeinde noch mal die Saison „besprechen“ und schon mal mit einer Leistungssteigerung für 2004 „drohen“ ...
Alles in Allem kann man wohl von einem sehr unterhaltsamen und dem Ereignis angemessenen Abend sprechen. Wir freuen uns jedenfalls schon heute, die Gemeinde auch in 2004 wieder dorthin einladen zukönnen.


Jesco's Boys 3. bei EM
22.07.2003 – Autor: CS

Junioren sorgen für Sensation - 3. Platz
Von Mathias Winterrath
Team von Jesco Veisz holt die Bronzemedaille und qualifiziert sich für WM 2004

Nach der deutlichen 11:0-Halbfinalniederlage gegen die Niederlande, zeigten sich die deutsche Junioren-Nationalmannschaft unbeeindruckt von dem Ergbenis des Vortages. Die Spieler um Head Coach Jesco Veisz bezwang Spanien im Spiel um Platz drei mit 6:3 auf Grund der besseren defensiven und offensiven Leistungen.

Grundstein des historischen deutschen Erfolgs war das solide Starting Pitching von Rodney Gessmann (Regensburg Legionäre), der die Spanier in den ersten vier Innings nicht ins Spiel kommen ließ und bis ins vierte Inning eine deutsche 2:0-Führung verteidigte.

Im fünften Inning drohte die Partie zu kippen, als Gessmann, der bis zu diesem Zetpunkt nur einen Hit und keinen Walk abgegeben hatte, drei Hits und einen Freilauf zuließ und die Spanier darauf zwei Runs scoren konnten. Ein Error ermöglichte den dritten spanischen Run des Innings. Spanien lag plötzlich mit 3:2 in Führung.

Die Freude über das gewendete Spiel währte jedoch nur bis zum siebten Inning, als durch Wuppertals Lasse Bischoffs 2-RBI-Single das deutsche Team erneut die Führung zum 4:3 übernahm. Im achten Inning legten die deutschen Junioren noch zwei weitere Runs zum 6:3 nach, nachdem die per Single und Double auf Base gekommenen Björn Schonlau und Ludwig Glaser durch defensive Schwächen der Spanier punkten konnten. Held des Tages wurde Julian Huben (Elmshorn Alligators), der die schwere Aufgabe übernahm die wiedererlangte deutsche Führung in den letzten drei Innnings zu verteidigen. Im siebten und achten Inning erreichte mit Unterstützung der deutschen Middle Infielder Oskar von Mosch (Shortstop) und Nils Hartkopf (Second Base) kein spanischer Runner das erste Base.

Im neunten Inning bei zwei Aus wurde es noch einmal spannend, nachdem zwei spanische Hitter von Huben hintereinander gewalkt wurden und der potenzielle Ausgleichspunkt in Form von Carlos Guerrero an der Platte stand, der im Spiel bereits einen Double und einen weiten Linedrive ins Leftfield geschlagen hatte. Catcher Cedric Bassel verhinderte jedoch, dass Guerrero überhaupt die Chance bekam, in das Spielgeschehen einzugreifen, denn sein beherzter Pick Off-Wurf an das erste Base überraschte den spanischen Baseläufer und beendete damit überraschend das Spiel.

Sofort bildete sich in der Mitte des Infields unter dem Jubel der angereisten 60 deutschen Fans eine Menschentraube aus deutschen Junioren-Nationalspielern, Coaches und Betreuern.

Bei der folgenden Teambesprechung auf dem Platz zeigte sich Head Coach Jesco Veisz sichtlich gerührt und überlies vor Freude überwältigt seinen Assistenztrainern Matthias Brunner, Paco Garcia und Mathias Winterrath, dem Physiotherapeuten Sebastian Klöckler und dem DBV Sportdirektor Karsten Dufft die ersten Worte nach dem historischen Sieg. Jesco Veisz kommentierte den Sieg später mit den Worten: "Am Ende zahlte sich die zweijährige harte Vorbereitung aus. Die Mannschaft hat sich die Bronzemedaille verdient, da sie im entscheidenden Moment ihr Leistungspotenzial voll aussschöpfen konnte. Mit der Qualifikation für die WM ist uns für Baseball-Deutschland ein großer Schritt nach vorne gelungen."

Mit diesem Erfolg sicherte sich das Team die Teilnahme an der Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in Taiwan.

Fotos: DBV

14.07.2003/mw


Seite 1 2 3 4 5 6 7 8